Erfahrener Strafverteidiger in Billstedt: Handeltreiben mit Betäubungsmitteln

von | 28.02.24 | Allgemein

Sie haben Fragen oder brauchen Hilfe bei einer rechtlichen Angelegenheit? Dann rufen Sie uns gerne unter 040 49023490 an oder Schreiben eine E-Mail. Die Erstberatung ist bei uns generell kostenlos & unverbindlich.

Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) in Deutschland regelt den Umgang mit Betäubungsmitteln sehr streng. Verstöße, insbesondere das Handeltreiben mit Betäubungsmitteln, werden mit empfindlichen Strafen geahndet. In Billstedt und Umgebung bietet Rechtsanwalt Kemal Su professionelle Rechtsberatung und Verteidigung für Personen, die mit solchen Vorwürfen konfrontiert sind.

Die Komplexität des Betäubungsmittelgesetzes

Das BtMG unterscheidet zwischen Besitz, Anbau, Herstellung, Handel und dem Handeltreiben mit Betäubungsmitteln. Das „Handeltreiben“ umfasst dabei nicht nur den Verkauf, sondern bereits die Vorbereitung von Geschäften mit Betäubungsmitteln. Die Rechtsprechung hierzu ist komplex und die Strafmaße variieren stark, abhängig von der Menge, der Art der Betäubungsmittel und weiteren Umständen wie der Nähe zu Schulen.

Warum Rechtsanwalt Kemal Su?

  • Spezialisierung auf Strafrecht: Rechtsanwalt Su hat sich auf das Strafrecht spezialisiert und verfügt über umfassende Erfahrungen in Fällen des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln. Er kennt die Feinheiten des BtMG und wie diese vor Gericht gehandhabt werden.
  • Individuelle Strategieentwicklung: Jeder Fall ist einzigartig. Rechtsanwalt Su entwickelt eine auf den Einzelfall zugeschnittene Verteidigungsstrategie, um das bestmögliche Ergebnis für seine Mandanten zu erzielen.
  • Engagement und Transparenz: Rechtsanwalt Su setzt sich engagiert für die Rechte seiner Mandanten ein und hält sie kontinuierlich über den Stand ihres Falls sowie über ihre Optionen auf dem Laufenden.

Nächste Schritte bei Vorwürfen des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln

  1. Frühzeitige Beratung: Suchen Sie sofort nach Bekanntwerden der Vorwürfe rechtlichen Beistand. Frühzeitige Beratung kann entscheidend für den weiteren Verlauf sein.
  2. Keine Aussagen ohne Anwalt: Es ist Ihr Recht, bis zur Konsultation eines Anwalts keine Aussagen zu machen. Nutzen Sie dieses Recht.
  3. Beweismittel sammeln: Dokumentieren Sie alle Umstände und Beweise, die für Ihren Fall relevant sein könnten.

Kostenlose Erstberatung

Rechtsanwalt Kemal Su bietet eine kostenlose Erstberatung an, um Ihren Fall zu besprechen und eine erste Einschätzung zu geben. Dieser erste Schritt ist entscheidend, um Ihre Rechte zu wahren und eine effektive Verteidigung aufzubauen.

Wenn Sie mit Vorwürfen des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln konfrontiert sind, zögern Sie nicht, die professionelle Unterstützung von Rechtsanwalt Kemal Su in Anspruch zu nehmen. Seine Expertise im Strafrecht und speziell im Umgang mit dem Betäubungsmittelgesetz kann entscheidend für den Ausgang Ihres Verfahrens sein.


Sie haben ein rechtliches Problem? Dann nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung  – auch telefonisch, bundesweit!

Unsere erfahrenen Rechtsanwälte helfen Ihnen und kämpfen für Ihr Recht!

 040 – 490 234 90